24-10-2018

Madiba Consult unterstütz den Friedensprozess im Südsudan

24.-26.10.2018: Im Auftrag der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH unterstützte Madiba Consult vom 24. bis zum 26. Oktober 2018 die „Gemeinsame Überwachungs- und Bewertungskommission“ im südsudanesischen Friedensprozess bei der Planung ihrer Aktivitäten bis 2022. Dazu wurde ein Workshop in Entebbe Uganda moderiert.

Der Südsudan ist seit Mitte 2011 unabhängig. Dennoch brach Ende 2013 ein bewaffneter Konflikt zwischen den Anhängern des Präsidenten Salva Kiir und den Anhängern seines ehemaligen Vizepräsidenten, Riek Machar, aus. Im August 2015 wurde nach mehrmonatigen Verhandlungen ein Friedensabkommen unterzeichnet, das Abkommen zur Lösung des Konflikts in der Republik Südsudan.

Das Abkommen formuliert zahlreiche Maßnahmen zur Beilegung des Konflikts sowie zur Einleitung umfassender politischer Reformen. Im Rahmen des Abkommens wurde die „Gemeinsame Überwachungs- und Bewertungskommission“ (JMEC) eingesetzt.

JMEC überwacht und unterstützt die Durchführung des Friedensprozesses. Die Kommission setzt sich aus 32 Mitgliedern zusammen und untersteht der ostafrikanischen Staatengemeinschaft IGAD. Die Mitglieder von JMEC repräsentieren wichtige südsudanesische Interessengruppen sowie internationale Partner und Freunde des Südsudans. Sie sind regionale Garanten für Frieden im Südsudan

Zurück zur Liste